Donnerstag, 30. März 2017

Lesemonat März 2017

Yippie! ich habe es geschafft! Mein erster Lesemonat im Jahr 2017 ist online!
Also, heute habe ich meinen Lesemonat März für euch.

Beginnen wir mit der Statistik: 
Ich habe 5 Bücher beziehungsweise 2.066 Seiten gelesen, was etwa 66 Seiten pro Tag macht.
Obwohl sich dass nicht unbedingt viel anhört, bin ich sehr zufrieden mit diesem Monat. Einmal, da ich einfach sehr viel für die Schule lernen musste und hier (für die, die es nicht wissen: ich bin grade für 5 Monate in Spanien) natürlich Dinge erleben möchte und mich nicht nur in die Abenteuer in Büchern stürzen kann/will.
Und andererseits habe ich sehr gute Bücher im März gelesen, was viel wichtiger als die Menge ist, meine Durchschnittsbewertung waren 4,3 Sterne.



  • Das erste Buch, das ich gelesen habe war Dark Elements Steinerne Schwingen von Jennifer L. Armentrout. Nachdem mir Obsidian ziemlich gut gefallen hat, wollte ich mir auch mal diese Reihe anschauen. Für mich hat das Buch sehr gut angefangen, wurde mir dann alles aber ein bisschen zu kompliziert gegen Ende hin. Da kommt doch noch ein bisschen der Kein-Fantasy-Leser in mir raus. Da ich Roth aber unglaublich cool fand und auch die Idee der Geschichte grandios ist hat es von mir 4/5 Sterne bekommen.

  • Als nächstes habe ich dann Solo für Girl Online von Zoe Sugg gelesen, und wenn ihr zu diesem Buch näher meine Meinung wissen möchtet, schaut doch gerne bei meiner Rezension dazu vorbei.


  • Mein drittes Buch im März war dann, weil ich es nach diesem diesen Hype und der dringenden Empfehlung meine besten Freundin einfach lesen MUSSTE, Weil ich Laken liebe von Colleen Hoover. Obwohl es mir keinesfalls schlecht gefallen, hat es mich fast ein bisschen enttäuscht, weil ich mir einfach mehr erwartet hatte. Insbesondere Love and Confess und Hope Forever von der Autorin gehören garantiert zu meinen Lieblingsbüchern. Auch dieses Buch hat im Endeffekt 4/5 Sterne bekommen, da es natürlich mal wieder eine wunderschöne Geschichte war.


  • Weiter ging es dann mit meine Monatshighlight, und zwar Die sieben Schwestern von Lucinda Riley, was nicht nur mein Highlight war, weil es das erste "richtige" Buch (kein E-book) war, dass ich seit zwei Monaten gelesen habe, sondern weil die Autorin eine so wunderschöne Geschichte gezaubert hat. Ich konnte das Buch wirklich kaum aus der Hand legen, so sehr hat mich Maias, aber insbesondere Bels Geschichte gefesselt. Das Buch hat einfach ein ganz besonderes feeling und hat deshalb 5/5 Sterne bekommen.

  • Und auch mein letztes Buch in diesem Monat war ein 5-Sterne-Buch, was ich schon wusste, bevor ich es überhaupt gelesen habe. Und ich spreche von keinem geringeren Buch als Rubinrot von Kerstin Gier, von dem (bzw von der ganzen Reihe) man einfach nie genug haben kann. Die Bücher zu rereaden fühlt sich einfach an, wie nach Hause zu kommen :D


Das wars auch schon wieder von mir.
Habt ihr schon eins dieser Bücher gelesen? Wenn ja, was haltet ihr davon?

Alles Liebe und bis zum nächsten Mal, eure Josi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen