Donnerstag, 30. März 2017

Mein Reading-Journal

Hallo und herzlich willkommen zurück auf meinem Blog!
Da sich auf Instagram am Anfang des Jahres so viele Leute für mein Lesetagebuch/Reading-Journal/Buch der Bücher/oder wie man es auch immer nennen mag interessiert haben, möchte ich es euch heute hier mal ein bisschen genauer vorstellen.
Zwar sind jetzt schon fast wieder 3 Monate dieses Jahres um und so gute Vorsätze, wie ein Buch über seine gelesenen Bücher zu führen, nimmt man sich ja am liebsten am Anfang des Jahres, aber ich hoffe, euch gefällt dieser Post trotzdem und ich kann euch vielleicht ein bisschen inspirieren.

Erstmal könnt ihr hier das Cover sehen. Ich habe mir ein ganz einfaches Ring-notitzbuch genommen (in Ringbücher kann man einfach am besten reinschreiben, finde ich) und das Cover selbst gestaltet. Natürlich kann man aber auch schon ein schönes Notizbuch kaufen :D
Für das Cover habe ich einfach Zeitung gerissen und in verschiedenen schichten aufgeklebt und die Schriftzüge/Sterne/Herzen aufgemalt, ausgeschnitten und drübergeklebt.



Mein Lesetagebuch ist, wie man an den Post-its am Rand sehen kann, in verschiedene "Themen"  unterteilt.

  • Das erste lautet: Alle gelesenen Bücher




Dort liste ich einfach alle Bücher auf, die ich lese, um einen guten Überblick zu behalten.
(übrigens kommt 20 vor 19, weil ich das 19.Buch erst vergessen hatte...ähnlich wie bei 9 und 10. Daran merkt man, dass ich nicht immer alles direkt eintrage :D)
Nebendran markiere ich dann in verschiedenen Farben verschiedene Dinge. Auf der linken Seite habe ich dazu eine kleine Legende angelegt. In der ersten Spalte sieht man, in welchem "Format" ich das Buch gelesen habe, also als Hardcover, Softcover, E-book oder Hörbuch. Und in der zweiten Spalte dann noch ein paar andere Informationen, wie z.B., ob das Buch ein Rezension-Exemplar war oder ob ich es mit jemandem gemeinsam gelesen habe.

  • Weiter geht es dann mit: Lesemonate & Neuzugänge



Als Beispiel findet ihr hier einmal den Januar.
Zu jedem Buch, das ich gelesen habe, schreibe ich mir folgende vier Dinge auf: den Titel, den Autor, die Bewertung (0-5 Sterne, bzw hier Herzen, da die einfacher zu malen sind) und die Seitenanzahl des Buches. In meinem Reading-Journal findet man keine Rezensionen oder ausführlichere Meinungen zu den Büchern.






Direkt danach schreibe ich mir dann immer die Neuzugänge des jeweiligen Monats mit Preis, den ich dafür bezahlt habe, auf. Das ist bei mir ein bisschen doof gemacht, weil ich die immer erst am Ende des Monats aufschreiben kann, da ich ja nie weiß, wie viel Platz ich für meinen Lesemonat brauche, aber bei meiner Seiteneinteilung/-abzählung am Anfang des Jahres ist irgendwas schief gelaufen :D


Und am Ende von drei Monaten kommt dann eine kleine Übersicht über diese drei besagten Monate. Insgesamt notiere ich mir da:
-Anzahl der gelesenen Bücher
-Anzahl der gelesenen Seiten
-Anzahl der gelesenen Seiten pro Tag (im
 Durchschnitt)
-die Durchschnittsbewertung
-Highlights
-Anzahl der Neuzugänge
-Geldbetrag, den ich für Bücher ausgegeben habe


  • Weiter geht es als nächstes mit: meinem SUB (Stapel ungelesener Bücher)


Hier schreibe ich einfach alle Bücher auf, die aus verschiedensten Gründen in meinem Regal einziehen. Am Anfang des Jahres habe ich versucht, Reihen & Bücher von einem Autor zusammen zu schreiben, aber mit der Zeit wird das alles sicherlich ein bisschen durcheinander.
Gelesene Bücher werden dann einfach durchgestrichen. 
Außerdem habe ich mir meine SuB-Zahl am Anfang des Jahres notiert, mache das dann vielleicht nochmal nach 6 Monaten und dann am Ende des Jahres, damit ich das ein bisschen vergleichen kann.

  • Dann geht es auch schon weiter zum nächsten Teil, und zwar: meine Wunschliste

Hier schreibe ich mir, ein bisschen nach Genre sortiert, die Bücher auf, die ich mir gerne kaufen würde / mir wünsche etc. Als Beispiel ist auf dem Bild jetzt Genre (Jugend-)Fantasy / (Jugend-)Dystopie. Ich habe sonst noch die Genres Thriller, Contemporary/Liebesroman, New Adult und Sonstiges. 

  • Und als letztes kommen wir zu dem, meiner Meinung nach, spannendsten Teil, und zwar den Statistiken:

Letztes Jahr hatte ich noch einige Statistiken mehr und ich muss mal schauen, ob ich diesen Bereich noch ein bisschen ausführlicher gestalten werde, aber das ist so das, was mir am wichtigsten ist.



 Auf der ersten Seite habe ich die Statistiken zu den Informationen, die im Bereich "alle gelesenen Bücher" schon vermerkt sind.
Also:
-Hardcover
-Softcover
-E-book
-Hörbuch (fragt nicht, warum da Hörspiel steht :D)

-Bücherrei
-sonstig geliehen (also von Freunden, Mama etc)
-geliehene E-books (falls ihr über E-books und wie man diese
 ausleihen kann mehr wissen wollt, gebt mir bitte Bescheid!)
-Rezi-Exemplare
-gemeinsam gelesen

und auf der nächsten Seite dann noch
-englische Bücher
-spanische Bücher


Dann geht es weiter mit der Statistik zu den Bewertungen, was auch ziemlich selbsterklärend ist. "Keine Bewertung" bekommen übrigens die Bücher, die ich in der Schule gelesen habe und deshalb meistens irgendwie nicht wirklich bewerten kann, oder Bücher, die sonst unter 2 Sterne bekommen würden.

Am Ende des Jahres mache ich dann so eine Kurve (nennt man das so, es ist ja eigentlich keine Kurve?!) um zu sehen, wie viele Bücher ich wie bewertet habe.

Und auf der letzten Seite der Statistiken trage ich nochmal ein, wie viele Bücher und Seiten ich im jeweiligen Monat gelesen habe, sodass auch hier so ein Graph entsteht.
Wie man sieht, habe ich auf jeden Fall im Januar mehr gelesen als im Februar :D







Das wars jetzt auch schon wieder zu diesem Post über mein Reading-Journal. Ich hoffe wirklich, dass es euch gefallen hat!
Lasst mir doch gerne ein Feedback in den Kommentaren da.
Wer von euch hat denn auch so ein Buch der Bücher und wie ist es bei euch aufgebaut? Das würde mich wirklich interessieren.
Jedenfalls, bis zum nächsten mal,
eure Josi!

Kommentare:

  1. Hey Josi,
    Der Post war echt interessant und unsere Lesetagebücher haben einige Gemeinsamkeiten.
    Vielleicht willst du ja mal bei mir vorbeischauen:)

    Lg Cosima
    Von http://cosisbookworld.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Cosima,
      Vielen Dank, das freut mich. Ich schau gleich mal bei dir vorbei!

      Löschen